Die Wattflächen und Salzwiesen bei Dangast nutzen im Herbst, Schwärme von Strandläufer, Knutts und zahlreichen Säbelschnäblern. Hier herrscht bei auflaufendem Wasser ein reges Treiben an Limikolen. Zur Brutzeit sind die angrenzenden Salzwiesen, u.a. von zahlreichen Rotschenkeln besiedelt.

Begibt man sich rund 500 Meter westlich des Dangaster Hafen, stoßen Sie auf eine Pütte, die von vielen Vogelarten, hunderten Alpenstrandläufern, Große Mengen von Rotschenkeln, Dunklen Wasserläufern und Uferschnepfen sowie verschiedenen Möwenarten genutzt wird.

Besonders freut man sich über die Flussregenpfeifer und ein paar Säbelschnabelpaare, die dort jedes Jahr ihren Nachwuchs großziehen.

Zu den Zugzeiten ab Mitte August , gesellen sich,  die gänsegroße Mantelmöwe, ab Oktober bis Mai Nonnengänse,  sowie Knutts und Strandläufer ,  und verschiedenen Entenarten dazu.

Der extra dafür gebaute Beobachtungspavillon ist ein guter Beobachtungsplatz für unglaublich interessantes Naturschauspiel. Aus dem Holzpavillon kann beobachtet und fotografiert werden, ohne die Tiere zu erschrecken.

Info

Sollten Sie das Ziel Parkplatz am Hafen wählen liegt die Pütte 500 Meter westlich des Dangaster Hafen.

Adress- und GPS-Koordinaten
26345 Bockhorn, Deutschland
Petershörner Siel 1,
Breitengrad : 53.437746 | Längengrad : 8.091599

Parkplatz am Hafen

26316 Varel, Deutschland
Sielstraße 30,
Breitengrad : 53.446706 | Längengrad : 8.106877